RateBeer Auszeichnung

Wenn es nach den RateBeer Nutzern geht, stellen wir zum dritten Mal in Folge das beste Bier Niedersachsens. Der Captain Blaubeer löst das TrainingsLager aus den Vorjahren ab. Und obendrauf sind wir erstmalig auch die beste Brauerei. Das geht runter wie Øl!

https://www.ratebeer.com/ratebeerbest/BestBeers-State2017.asp

Heidenpeters

Noch braut sich in Johannes Heidenpeters Kesseln ein Triple Collab zusammen. Heute Abend sind wir dann gemeinsam auf ein, zwei entspannte Bierchen im LagerLager. Kommt vorbei und trinkt eins mit!

Unsere Bierübersicht

Spiegel TV

Sehr informative Reportage über Hopfen und Bier. Besten Dank an Simon von der Buddelship Brauerei Hamburg und Spiegel TV. Das Moonshine hat auf jeden Fall den schönsten Schaum [00:26:43] 

Unser neues Logo

Beverly Pils

Gute Erfrischung in Hamburg. Natürlich nicht nur diese Woche. Prost!

Umzug

Alles neu macht der Mai! Wir haben unseren Umzug hinter uns gebracht und richten uns in den neuen Räumlichkeiten in den nächsten Tagen ein, so dass wir künftig noch mehr spannende Bier brauen können.

An dieser Stelle möchten wir DANKE für zwei tolle Jahre im Craft Beer Kontor sagen!

Seit dem 01. Mai hat Janina das Ruder übernommen und führt für Euch weiterhin tolle Biere aus Deutschland und aller Welt. Und natürlich gibt es immer wieder etwas vom Fass zu probieren - auch nach wie vor unsere Kreationen aus der Mikrobrauanlage. Wir bleiben der Schlägerstraße 17 also treu.

Janina & Ihrer Familie wünschen wir viel Erfolg & alles Gute!

Bis bald, Kolja & Alexander

500 Jahre Reinheitsgebot

In diesen Tagen wird überall 500 Jahre "Reinheitsgebot" gefeiert - auch wenn wir uns als deutsche Kreativbrauer freuen, dass Bier wieder so im Fokus steht, können wir uns diesen Feierlichkeiten so leider nicht anschließen. Denn ganz so rein wie es scheint, ist es nicht, denn:

Vor 500 Jahren gab es noch kein Reinheitsgebot
Der herzogliche Erlass vom 23.4.1516 hatte mit Reinheit oder Qualität wenig zu tun sondern diente vornehmlich der Regulierung des Bierpreises, Sicherung der Einnahmen durch Gerste und der Errichtung eines einträglichen Weißbiermonopols. Erstmals verändert wurde es bereits 1551, von da an waren Lorbeer und Koriander in der gleichen bayrischen Landesordnung erlaubt und 1616 kamen dann noch Wacholder und Kümmel dazu.
Der Begriff Reinheitsgebot wurde zum ersten mal 1918 dokumentiert und diente nur dazu die deutschen Biere vor dem zunehmenden Import zu schützen

Unter dem Deckmantel des Reinheitsgebots sind Dinge erlaubt, die wir unserem Bier nie antun würden
Was heute bestimmt, was in Deutschland als Bier gebraut und in Verkehr gebracht werden darf ist das "vorläufige Biergesetz von 1993“. Dies erlaubt: Umkehrosmose zur Wasseraufbereitung, High Gravity Brewing (das stärkere Einbrauen eines Sudes und spätere Verdünnen auf eine oder mehrere Sorten vor der Abfüllung), die Verwendung von Hopfenextrakten, die Verwendung von Farbebier (um z.B. ein helles Bier auch als dunkles abfüllen zu können),die Verwendung von künstlichen Filterhilfsmitteln wie Polyvinylpolypyrrolidon (E1202 - um das Bier so zu stabilisieren, dass es auch über Jahre keine Eiweißtrübung bekommt)
Alles Gründe dafür, dass die UNESCO das "Reinheitsgebot" als immaterielles Weltkulturerbe mit dem Hinweis auf die stark industriell geprägte Auslegung abgelehnt hat.

Das vorläufige Biergesetz von 1993 wirft jede Menge Fragen und Unklarheiten auf
Die rechtliche Grundlage für das vorläufige Biergesetz ist alles andere als stabil.
Bereits 1987 urteilte der Europäische Gerichtshof, dass im Zuge des freien Warenverkehrs, ausländische Biere die nicht dem vorläufigen Biergesetz entsprechen, sehr wohl als Bier in Deutschland in Verkehr gebracht werden dürfen. Acht Jahre später urteilte das Bundesverwaltungsgericht: "Ob dieses Reinheitsgebot verfassungsrechtlich zu rechtfertigen ist, ist umstritten. Es stellt eine Berufsausübungsregel dar und schränkt damit das Grundrecht des Bierbrauers aus Art. 12 Abs. 1 GG ein." und weiter "Die Pflege der kulturellen Tradition und die Gewährleistung eines bestimmten Produktniveaus erfordern es nicht, alle Abweichungen vom Reinheitsgebot zu verbieten, als handele es sich dann zwangsläufig um minderwertiges, trügerisches (gepanschtes) oder gar gefährliches Bier."
- Es gibt im vorläufigen Biergesetz zwar den §9 Abs.7, der ermöglicht, dass auf Antrag Zugelassen werden kann, dass bei der Bereitung von besonderen Bieren von den Einschränkungen des vorlBierG abgewichen werden darf. Allerdings ist diese widerrufliche und gebührenpflichtige Ausnahmegenehmigung eine Auslegungssache der einzelnen Bundesländer und in Bayern gar nicht möglich.
Durch die rechtliche Lage würde das vorläufige Biergesetz bei einer Klage eines deutschen Brauers vor dem EUGH fallen.
Das Ergebnis wäre, dass Biere in Zukunft nur noch der Europäischen Lebensmittelrichtlinie entsprechen müssten, was aber auch beinhalten würde, dass Biere mit künstlichen Enzymen, Farb- und Aromastoffen gebraut werden könnten. Letzteres gilt es mit aller Macht zu verhindern!

Für die Zukunft: Natürliches rein, künstliches raus!
Wir erkennen an, dass der Begriff Reinheitsgebot eine starke Marke ist. Um diesen Begriff auch für die Zukunft zu bewahren muss das vorläufige Biergesetz eine weitere Evolutionsstufe einnehmen (so wie es in der Vergangenheit auch schon mehrfach geschehen ist) und zu einem Natürlichkeitsgebot werden.

Uns ist es völlig schleierhaft warum wir untergärige Biere nur mit Gerstenmalz brauen dürfen? Warum können wir kein untergäriges Roggenbier brauen?
Warum ist es ok in eine Berliner Weiße einen Sirup aus künstlichen Farb- und Aromstoffen zu mischen, diese Berliner Weiße auf natürlichen Himbeeren zu reifen allerdings nicht?
warum können wir nicht einfach traditionelle deutsche Bierstile wie z.B. Gose (mit Koriander und Salz) oder historische internationale Bierstile wie z.B. Dry Stout (mit Röstgerste), Sweet Stout (mit unvergärbarem Milchzucker), Wit (mit Koriander und Orangenschalen) oder Kriek (auf Sauerkirschen gereift) brauen und als Bier in Verkehr bringen ?

Wir deutschen Kreativbrauer fordern die Vertretungen der deutschen Brauer auf sich gemeinsam dafür einzusetzen, dass umgehend eine rechtssichere, bundeseinheitliche Lösung geschaffen wird, die es ermöglicht alle natürlichen, für den menschlichen Verzehr geeigneten Rohstoffe zur Bierbereitung in Deutschland zuzulassen, ein solches Bier ohne besonderen Antrag als "Bier" in Verkehr zu bringen und gleichzeitig künstliche Hilfsmittel und Extrakte zu verbannen. Dann hätten wir auch einen Grund gemeinsam zu feiern.

Wir freuen uns trotzdem sehr auf alle, die heute unseren zweiten Geburtstag mit uns feiern!

3. Meiningers International Craft Beer Award 2016

Und noch ein Grund zum Feiern...

Beim 3. Meiningers International Craft Beer Award 2016 haben wir eine hervorragende Ausbeute erzielt: ein Bier eingeschickt & eine Goldmedaille errungen!

Wir sagen danke und trinken später einen Hafensänger darauf!

Mixology Taste Forum

Platz 3 im Mixology Taste Forum unter den Craft Lagern. Wir freuen uns & machen gleich mal eins auf!

Kreativer Umgang mit Bier

Kreative Bierbrauer aus ganz Deutschland kamen am Wochenende zusammen in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach (Lkr. Rhön-Grabfeld).

Zum Artikel

Fest der Kulturen Hannover

Gestatten: unser Moonshine Imperial Pils, gemeinsam gebraut mit und bei Simon in Hamburg. Kräftig, rund und pfeffrig! Heute erstmalig am Hahn und ab der kommenden Woche bei uns im Kontor. Damit lässt sich selbst das miese Wetter aushalten ;-) Kommt uns auf dem Fest der Kulturen / Craft Bier Fest am Rathaus besuchen! Wir kuscheln im gemeinsamen Stand mit Buddelship und Kehrwieder. Ihr dürft euch gern mit unter das Dach stellen.

Schankwirtschaft

Als Einstimmung auf die Bierinseln in Hamburg, werden wir am Freitag mit Christian einige Hähne in der Schankwirtschaft übernehmen und endlich das Very White Pornstar und unseren Hafensänger Baltic Porter an die Frau und an den Mann bringen. Bis dann!

Zum Artikel

Einjähriges

Danke für die vielen Glückwünsche, Geschenke und dass ihr trotz des Regens so zahlreich den Weg zu uns gefunden habt! Danke auch an die Jungs vom The Harp - Linden für die fantastischen Burger!

Es hat riesig Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Rampenfest!

Sat1

Das ging mal schnell SAT1. Danke für den gelungenen Beitrag und herzlichen Glückwunsch zum 499. Geburtstag liebstes Reinheitsgebot! 

Wir feiern lieber übermorgen. Obwohl, heute und übermorgen ist auch okay...

Zum Artikel

RateBeerBest2014

Yeah! Das TrainingsLager ist von den RateBeer-Nutzern zum besten Bier in Niedersachsen gewählt worden! Wir sind stolz wie Bolle, glücklich und dankbar für Eure Unterstützung! Glückwunsch auch an die Kollegen aus den übrigen (weitaus umkämpfteren) Bundesländern. Das Ergebnis ist eindeutig - besseres Bier setzt sich durch. Wir freuen uns auf die Entwicklung und mehr Vielfalt aus Niedersachsen. Auch von uns könnt ihr in diesem Jahr noch einiges erwarten. Das TrainingsLager war ja erst der Anfang... Wir stoßen zur Feier des Tages erstmal an!

Zum Ranking

The Harp

Harp Burger & TrainingsLager in bester Kombination!

Clip Kontor

Für alle die es bisher noch nicht in die Schlägerstraße geschafft haben und alle Anderen auch, hier ein kleiner Appetitanreger... Viel Spaß!

Zum Video

Hopfenreich - Craft Beer Bar Berlin

Nun auch endlich in Berlin vom Fass! Ihr solltet unbedingt mal im Hopfenreich vorbeischauen. Sehr geile Biere am Hahn, großartige Location! Sorauer Str. 31 Nähe Görlitzer Park.

Zum Artikel

Trainingslager

Heute geht's endlich los! Wir hoffen auf viereinhalb erfolgreiche Fußball-Wochen! Um euer TrainingsLager braucht ihr euch jedenfalls keine Sorgen zu machen!

Zweiter Sud

Auf dieser wunderschönen Anlage geht das TrainingsLager in die zweite Runde. Das sorgt für frischen Nachschub pünktlich zum Sommer und den WM-Endrunden! Großes Danke an die Rupp-Brauer!

Radio Hannover

Danke an das Team von Radio Hannover. Tolle Stimmung so früh am Morgen. Lasst es Euch nachher schmecken!

Klausenkultur

Vielen Dank!

Zum Artikel

Fertig

Ausgeladen, geschrotet, eingemaischt - es braut sich was zusammen!

Gründung 2014